G26 Reise 2018 Savanne

Bericht zur Reise vom 2018

Vom 14. bis 28. Januar 2018 reiste eine sechsköpfige Gruppe von „Karanjorro e.V.“ in den Senegal mit dem Ziel, in der „Ecole Latir Diouf“ den 2017 versprochenen nächsten Klassenraum zu bauen. Das notwendige Geld hierfür war zusammen gekommen.

Nachdem wir aber sehen mussten, dass ein anderer Verein aus Deutschland im Jahr 2017 ohne Wissen von „Karanjorro e.V.“ in unser Projekt eingestiegen ist und zwischenzeitlich in der „Ecole Latir Diouf“ weiter gebaut hat, entschied die Gruppe an Ort und Stelle, die weitere Unterstützung durch „Karanjorro e.V.“ nun endgültig einzustellen.

In einem sehr sachlichen Gespräch mit Schulleiter, Lehrern, Elternvertretern und ein paar Eltern hat „Karanjorro e.V.“ seine Entscheidung begründet.

Ein vorbereitetes Fotoalbum über Entstehung und Entwicklung der Schule wurde dem Schulleiter als Geschenk übergeben sowie die Schilder für die von „Karanjorro e.V.“ erbauten Räume.

Mit Schulleiter und Lehrern wurde anschließend abgesprochen, wo diese Schilder aufgehängt werden sollen.

Dann hieß es für die Mitglieder von „Karanjorro e.V.“ Abschied zu nehmen von „unserer Schule“, nicht ohne ein kleines Abschiedsfest, in dem wir den betrübten Eltern noch einmal ausdrücklich versicherten, dass die Zusammenarbeit an der Schule zwar beendet ist, der Kontakt zu den Menschen in der Savanne aber auf keinen Fall.

Unser erstes Projekt mussten wir loslassen, aber weitere Projekte warten auf „Karanjorro e.V.“ .

Und wir sind sehr stolz darauf, dass ca. 15 Kinder „unserer Ecole“ inzwischen schon auf eine weiterführende Schule gehen können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen