G5 Brunnenbau

Der Brunnenbau

Anfang 2011 wurde auch sofort mit dem Bau eines schuleigenen Brunnens begonnen. Notwendig wurde das, damit ausreichend Wasser zur Herstellung der Steine und zum Bau der Schule vorhanden war. Die Menschen und Tieren versorgten sich in der Bauphase weiterhin über die vorhandene Wasserstelle. Der Bau wurde ein aufwändiges Unternehmen, nachdem sich herausstellte, dass der Brunnen an der geplanten Stelle nicht wie sonst gegraben, sondern auf 70m Tiefe gebohrt werden musste. Doch nur so konnte dauerhaft sauberes Wasser für die Schulkinder und ihre Familien gewährleistet werden.

Eine Schule für die Savanne